Theaterpaedagogik Einfuehrung Book PDF, EPUB Download & Read Online Free

Theaterpädagogik

Theaterpädagogik

Author: Tanja Bidlo
Publisher:
ISBN: 3939556009
Pages: 170
Year: 2006

Theaterpädagogik in der Pflege

Theaterpädagogik in der Pflege

Author: Doris Eberhardt
Publisher: Georg Thieme Verlag
ISBN: 3131422211
Pages: 83
Year: 2005

Theater machen

Theater machen

Author: Ole Hruschka
Publisher: UTB
ISBN: 3825246353
Pages: 179
Year: 2016-10-10
Wie plant man ein Theaterprojekt? Wie erarbeitet man in der Gruppe Thema und Text? Welche Aufgaben hat die Spielleitung? Diese Einführung bietet praktische und theoretische Grundlagen für Theaterprojekte von der Konzeption bis zur Präsentation. Die Vorschläge, wie man Spielräume eröffnen und Theater als soziale Kunstform entdecken kann, werden begleitet durch Beispiele aus der Theaterpraxis und der Lehrerbildung im Fach Darstellendes Spiel.
Einführung in die Theaterpädagogik an der Schule

Einführung in die Theaterpädagogik an der Schule

Author: Raphael Schaller
Publisher:
ISBN: 3330515309
Pages: 124
Year: 2017-02-24

Einführung in die Dramenanalyse

Einführung in die Dramenanalyse

Author: Franziska Schößler
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3476052850
Pages: 272
Year: 2017-03-30
Dieser Band bietet eine umfassende Einführung in alle Bereiche des Dramas und der Dramenanalyse. Er erklärt die zentralen Grundbegriffe und – ausgehend von Tragödie und Komödie – die einzelnen dramatischen Genres wie bürgerliches Trauerspiel, Schicksalstragödie, Tragikomödie etc. Im Zentrum stehen die Dramenanalyse und das dafür nötige Handwerkszeug bzw. Analysekategorien wie Aufbau/Handlungsverlauf, Figuren, Sprache, Raum und Zeit. Zahlreiche Kurzinterpretationen illustrieren das Vorgehen bei der Analyse. In den Blick gerückt wird zudem das enge Zusammenspiel von Dramentext und Theater, indem beispielsweise die unterschiedlichen Bühnentypen, die Theatergeschichte (insbesondere seit dem 18. Jahrhundert) und die Institution Theater samt ihrer Berufsbilder vorgestellt werden. Unumgänglich für die Analyse von Dramen und Theatertexten sind darüber hinaus neuere theoretische Konzepte, unter anderem aus dem Gebiet der Theaterwissenschaft, wie Postdramatik, Theatralität, Performativität, Liminalität und Ritual, die gesondert entwickelt werden. Auch das Wissen der Dramendidaktik und Theaterpädagogik findet Berücksichtigung. - Mit zahlreichen Abbildungen, Definitionen und Musterinterpretationen. Für die zweite Auflage wurde der Band umfassend überarbeitet und aktualisiert.
Theater und Pädagogik

Theater und Pädagogik

Author: Hans Hoppe
Publisher: LIT Verlag Münster
ISBN: 3825871304
Pages: 238
Year: 2003

Inszenierungstechniken in der theaterpädagogischen Produktion

Inszenierungstechniken in der theaterpädagogischen Produktion

Author: Enrico Otto
Publisher: LIT Verlag Münster
ISBN: 3825868966
Pages: 101
Year: 2003

Theatrale Wirklichkeiten

Theatrale Wirklichkeiten

Author: Lars Göhmann
Publisher: Verlag Mainz
ISBN: 3861303647
Pages: 338
Year: 2004

Theaterspiel mit Kindern

Theaterspiel mit Kindern

Author: Christa Eigenheer
Publisher:
ISBN: 3836464209
Pages: 96
Year: 2008

Methodische Theaterpädagogik

Methodische Theaterpädagogik

Author: Enrico Otto
Publisher: LIT Verlag Münster
ISBN: 3894738405
Pages: 151
Year: 1993

Einführung Pädagogik

Einführung Pädagogik

Author: Jürgen Raithel, Bernd Dollinger, Georg Hörmann
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3531918281
Pages: 351
Year: 2009-02-02
Anders als die meisten Einführungen in die Pädagogik bietet dieses Lehrbuch eine stringente und konzentrierte Darstellung ausgewählter Themen. Die Vermittlung von Fakten steht hier deutlich im Mittelpunkt, was durch die übersichtliche Form der Texte wie auch die anschauliche Aufbereitung der Informationen ein schnelles Verstehen ermöglicht. In der Präsentation von Basiswissen ist der Text gleichermaßen als grundlegende Einführung zu Beginn des erziehungswissenschaftlichen Studiums zu lesen, wie auch zur Prüfungsthemenfindung und Prüfungsvorbereitung als Repetitorium für Examens-, Magister- und Diplomprüfungen geeignet. Ein neuer, abschließender Teil bietet nützliche Tipps zum Lernen und zur gezielten Prüfungsvorbereitung.
Deutsche Sprache im Donauraum

Deutsche Sprache im Donauraum

Author: Eugen Christ, Elke Grundler
Publisher:
ISBN: 393124055X
Pages: 176
Year: 2009-03

Wörterbuch der Theaterpädagogik

Wörterbuch der Theaterpädagogik

Author: Gerd Koch, Marianne Streisand
Publisher:
ISBN:
Pages: 370
Year: 2003

Das Szenische Spiel als theaterpädagogische Chance für den Literaturunterricht

Das Szenische Spiel als theaterpädagogische Chance für den Literaturunterricht

Author: Pet Er
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 365626287X
Pages: 13
Year: 2012-08-24
Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Germanistik - Didaktik, , Sprache: Deutsch, Abstract: Erzähle mir und ich vergesse. Zeige mir und ich erinnere mich. Lass mich tun und ich verstehe! (Konfuzius) Normalerweise findet Theater im Theater statt, gewöhnlich wird es passiv rezipiert und in der Regel wird das Schauspiel in einer bestimmten sozialen und kulturell gebildeten Schicht verortet. Doch Theater kann überall stattfinden, macht mehr Freude wenn man daran beteiligt ist und ist ein Medium für jedermann. Warum sollte es also nicht auch in der Schule stattfinden, wo Klassenzimmer viel Platz für Bühnen bieten, Jugendliche noch nicht nach sozialem Stand selektiert sind und eine Generation heranwächst, die Neuem interessiert entgegentritt und geradezu auf Anregung wartet? Beim Theaterspielen erfahren Schauspieler und Zuschauer verschiedenste Gefühle und Assoziationen, Ängste müssen überwunden werden, Erfolg, Beifall und Stolz gelten als Ziel des Spielens und ein gemeinschaftliches Miteinander ist Voraussetzung für das Gelingen einer Aufführung. In jedem Fall ist Theater ein tiefgreifendes und berührendes Phänomen, welches mit Leib und Seele erfahren wird und damit bleibende Erinnerungen schafft. Gelerntes wird also dauerhaft gespeichert und ist durch die Intensität des im Schauspiel Erlebten jederzeit wieder abrufbar. Damit erfährt das Theater nicht nur einen pädagogischen Wert für den Zuschauer sondern ebenso für den Spielenden. Die Institution Schule und das Theater gelten in der Gesellschaft vereint als Grundlage jeglicher kulturellen Bildung und müssen deshalb nach Meinung des Verfassers dieser Arbeit miteinander kombiniert werden. Denn kulturelle Bildung ist Ergebnis schulischer und außerschulischer Lernprozesse und nur auf erstere hat der Lehrende tatsächlich Einfluss. Die Theaterpädagogik ist eine relativ junge Disziplin, viel zu wenig wird das Theater auf aktuelle Lehr- und Lernkontexte angewandt und Lehrende sind oft zu fokussiert auf stets wachsende curriculare Vorgaben, die es in immer weniger Zeit zu erfüllen gilt, als dass sie die Theaterpädagogik als wirkliche Chance ansehen würden, um Unterrichtsinhalte in den Köpfen der Lernenden zu festigen. Vor allem im Sprach- und Literaturunterricht können die spielerischen Strukturen des Theaters zum Vorteil genutzt werden. Die vorliegende Arbeit soll aufzeigen, aus welchen Gründen das Theater in die Institution Schule integriert werden sollte, eine Einführung in die Disziplin der Theaterpädagogik geben und schließlich Möglichkeiten des Schauspiels im Literaturunterricht vorstellen.
Zu einer Theaterpädagogik als Chance interkulturellen Lernens

Zu einer Theaterpädagogik als Chance interkulturellen Lernens

Author: Susy Bergmann
Publisher: diplom.de
ISBN: 3832400508
Pages: 152
Year: 1997-05-31
Inhaltsangabe:Gang der Untersuchung: Die Arbeit befaßt sich mit Möglichkeiten und Grenzen eine Theaterpädagogik für die Verständigung zwischen verschiedenen Kulturen, für das interkulturelle Lernen, bieten kann. Als theaterpädagogik ist hierbei grundsätzlich ein Umgang mit dem Medium Theater mit nicht ausschließlich Menschen, sondern auch pädagogischen Zielen zu verstehen. Im ersten Teil wird zunächst eine kurze Einführung in die interkulturelle Pädagogik und ihre verschiedenen Richtungen bzw. ihre Ursprünge gegeben. Hierbei wird auch auf die Definitionen und die Problematik des Begriffs Kultur eingegangen. Kulturuniversalismus versus Kulturrelativismus werden als grundlegende Positionen der interkulturellen Erziehung vorgestellt. Im folgenden wird dann der Ansatz des Interkulturellen Lernens herausgegriffen und auf das außerschulische Feld mit der Zielgruppe Jugendliche und Erwachsene eingegrenzt. Interkulturelles Lernen wird als soziales Lernen in seinen Dimensionen (Vorurteilsabbau, Wahrnehmungsveränderung, Empathie, Umgang mit Konflikten, Kommunikation) betrachtet. In einem zweiten Teil wird aufgezeigt, wie Theater in Geschichte und Gegenwart zu Lehr- und Lernzwecken eingesetzt wurde und wird. Heutige Definitionen, Richtlinien und Arbeitsweisen von Theaterpädagogik werden angesprochen. Der letzte Teil untersucht die Theatralisierung interkulturellen Lernens. Hier zeigt sich Theater als kulturelle Praxis und weist interkulturelle Traditionen auf. Die Arbeit berührt dabei die Gebiete der Theateranthropologie und der Theatersemiotik. Schließlich werden Einsatzmöglichkeiten von Theatearbeit und theaterpädagogischen Methoden für einzelne Dimensionen des interkulturellen Lernens als soziales Lernen betrachtet. Beispiele aus der Praxis (aus einschlägiger Literatur, sowie eigenen Erfahrungen) werden hier untersucht. Pädagogische Ziele, die angesprochen werden, sind die Sensibilisierung für Kulturunterschiede, der Abbau von Vorurteilenen, der Umgang mit Kulturkonflikten, eine bessere Verständigung zwischen Angehörigen verschiedener Kulturen (interkulturelle Kommunikation). Besonders berücksichtigt werden in der Arbeit die Möglichkeiten des Mediums Theater zum ästhetischen, zum sinnlich-leiblichen (ganzheitlichen) Lernen und Erfahren. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: 1Vorbemerkung3 2Einleitung4 3Einführung in die Interkulturelle Pädagogik7 3.1Zur Terminologie7 3.2Entwicklung und Ansätze10 4Theoretische Überlegungen zum [...]